Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Mettwurst

mettwurst-kaufen

 

Mettwurst ist eine überaus beliebte Roh- oder Kochwurst aus Schweine- und Rindfleisch, die es in unzähligen Varianten zu kaufen gibt. Grundsätzlich wird zwischen feiner und grober, schnittfester und streichzarter Mettwurst unterschieden.

Jede Region in Deutschland hat ihre eigene Spezialität, die sich durch ihre spezifischen Inhaltsstoffe, ihre meist traditionelle Herstellung und ein geheimes Rezept auszeichnet. Oft haben diese Spezialitäten eine lange Tradition und werden von der örtlichen Landfleischerei heute noch genauso wie zu Großmutters Zeiten hergestellt. Sie sind seit Generationen auf die Vorlieben der Bevölkerung und die traditionellen Gerichte der Region abgestimmt. Deshalb schmecken sie hier vor Ort, von der örtlichen Fleischerei produziert, am besten. Das heißt jedoch nicht, dass man im übrigen Bundesgebiet auf die köstlichen Mettwurst Gerichte verzichten muss. Im Gegenteil: Es ist inzwischen durchaus üblich, online Mettwurst zu kaufen.

Wir bieten Ihnen die besten Spezialitäten aus allen Teilen Deutschlands von regionalen Feinkostfleischereien an - und das zum fairen Preis.

© HandmadePictures / Fotolia

  Mettwurst ist eine überaus beliebte Roh- oder Kochwurst aus Schweine- und Rindfleisch, die es in unzähligen Varianten zu kaufen gibt. Grundsätzlich wird zwischen feiner und grober,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mettwurst

mettwurst-kaufen

 

Mettwurst ist eine überaus beliebte Roh- oder Kochwurst aus Schweine- und Rindfleisch, die es in unzähligen Varianten zu kaufen gibt. Grundsätzlich wird zwischen feiner und grober, schnittfester und streichzarter Mettwurst unterschieden.

Jede Region in Deutschland hat ihre eigene Spezialität, die sich durch ihre spezifischen Inhaltsstoffe, ihre meist traditionelle Herstellung und ein geheimes Rezept auszeichnet. Oft haben diese Spezialitäten eine lange Tradition und werden von der örtlichen Landfleischerei heute noch genauso wie zu Großmutters Zeiten hergestellt. Sie sind seit Generationen auf die Vorlieben der Bevölkerung und die traditionellen Gerichte der Region abgestimmt. Deshalb schmecken sie hier vor Ort, von der örtlichen Fleischerei produziert, am besten. Das heißt jedoch nicht, dass man im übrigen Bundesgebiet auf die köstlichen Mettwurst Gerichte verzichten muss. Im Gegenteil: Es ist inzwischen durchaus üblich, online Mettwurst zu kaufen.

Wir bieten Ihnen die besten Spezialitäten aus allen Teilen Deutschlands von regionalen Feinkostfleischereien an - und das zum fairen Preis.

© HandmadePictures / Fotolia

2 von 2
Lange Dürre
Lange Dürre
Die Lange Dürre ist eine luftgetrocknete Mettwurst-Spezialität, die hauptsächlich aus Schweinefleisch und Schweinespeck hergestellt wird. Bekannt ist sie auch unter dem Namen Bauernmettwurst. Eine enge Verwandtschaft besteht zur luftgetrockneten Salami aus Italien, die sich durch einen ähnlich intensiven, aromatischen Geschmack auszeichnet. In Frankreich finden Sie ebenfalls...
Inhalt 500 g (2,40 € * / 100 g)
11,99 € *
2 von 2

Mettwurst Haltbarkeit

Nach dem Kauf ist sie bis zu 4 Wochen ohne Kühlung haltbar. Ihre Konsistenz behält sie jedoch am besten, wenn sie in kühlen Raum oder im Kühlschrank gelagert und innerhalb von einer Woche verzehrt wird. Sobald sie angebrochen wurde, sollte die Wurst innerhalb von 2-3 Tagen gegessen werden, dies gilt insbesondere für streichzarte und luftgetrocknete Varianten. Eine gute Nachricht für alle, die auf Vorrat ihre Lieblingssorte kaufen möchten: Es ist problemlos möglich, Mettwurst einzufrieren und später nach Bedarf auftauen zu lassen. 

Sorten von Mettwurst

Die Frage „Was ist Mettwurst?“ scheint sehr leicht, doch angesichts der unzähligen verschiedenen Mettwurstsorten ist sie gar nicht so einfach zu beantworten. Tatsächlich gibt es die Spezialität in allen nur denkbaren Varianten: Mettwurst fein oder grob, streichfähig oder schnittfest, mild oder pikant, aus Schweine- oder Rindfleisch, Geflügel oder Wild, mit oder ohne zusätzliche Inhaltsstoffe und so weiter.

Zu den bekanntesten Sorten gehören die vor allem in Nord- und Westdeutschland beliebten Mettenden, die traditionell in Eintöpfen und anderen deftigen Gerichten zu finden sind. Die über Buchenholzrauch geräucherte Variantent aus Schweinefleisch werden meistens zusammen mit anderen Zutaten (zum Beispiel in Suppen) erhitzt. Alternativ kann man die Mettwurst braten und erst dann zufügen – die Röstaromen verleihen dem Gericht eine besondere Note.

Eine weitere beliebte Variante ist die Kochmettwurst, zu der regionale Spezialitäten wie der berühmte Pinkel oder Pfälzer Saumagen gehören. Charakteristisch ist, dass sie im erwärmten Zustand ihre Schnittfestigkeit verlieren, was unter anderem auf die enthaltenen Nährmittel wie Grütze oder Kartoffel zurückzuführen ist.

Eine Besonderheit unter den Mettwürsten stellt die Zwiebelmettwurst dar, die vor allem als herzhafter Brotaufstrich geschätzt wird. Ihre Herstellung ist relativ einfach und ihre Zutatenliste überschaubar. Es ist keine geräucherte Mettwurst und sie wird auch nicht zuerst luftgetrocknet, sondern ist sofort verzehrfertig, dafür allerdings auch nicht so lange haltbar.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Sorten zu kaufen. Zu den bekanntesten schnittfesten Varianten gehört die Aalrauch-, die Holsteiner, Lothringer, Rheinische und Schinkenmettwurst. Unter den streichfähigen Sorten sind unter anderem die Braunschweiger, die einfache und die grobe Mettwurst (rheinischer, sächsischer oder westfälischer Art) bekannt. 

Herkunft

Geschichte & Traditionen der Mettwurst

Die Spezialität hat eine lange Tradition - es gibt Hinweise, dass schon im 16. Jahrhundert Mettwürstchen hergestellt wurden. Damals galten sie als gehaltvolles, kräftiges Essen und noch immer bringen sie ein angenehmes Völlegefühl mit sich.

Der Name geht einerseits auf das Niederdeutsche Wort "Mett" zurück, das "Fleisch" oder "gehacktes Schweinefleisch ohne Speck" bedeutet. Andererseits gibt es auch Verbindungen zum lateinischen Wort "mattea", das ein "leckeres Gericht aus gehacktem Fleisch mit Kräutern" bezeichnet. Im Mittelniederdeutschen und Mittelniederländischen nutzte man den Begriff "Metworst", der heute noch in Ostwestfalen gebräuchlich ist.

In den verschiedenen Regionen Deutschlands werden heute noch weitere Namen benutzt, sehr verbreitet in Nord- und Westdeutschland ist es zum Beispiel "Mettenden" zu kaufen. In Sachsen, Thüringen und im Harz heißen Mettwürstchen Knackwürste und weiter nördlich nennt man die Mettwurst traditionell Bratwurst.

Herstellung der Mettwurst

Die Herstellung ist der Produktion von Salami sehr ähnlich: Zunächst wird das Schweine- und/ oder Rindfleisch sowie der Speck angefroren und im Kutter zerkleinert. Die fein gekörnte Masse wird kräftig mit Nitritpökelsalz, Pfeffer und den jeweiligen Gewürzen abgeschmeckt und in Rind-, Schwein- oder Kunstdärme abgefüllt. Eine Besonderheit stellen Kochmettwürste dar, die neben verschiedenen Fleischsorten auch Nährmittel wie Grieß oder Grütze enthalten. Die Mettwurscht wird (meistens über Buchenholzspänen) kalt geräuchert, bevor sie ungefähr eine Woche reift und zum Kauf angeboten wird. Manche Varianten werden nur luftgetrocknet und nicht geräuchert, ihre Wurstmasse ist besonders fein zerkleinert.

Mettwurst zubereiten

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Als Brotbelag eignen sich sowohl die schnittfesten Varianten, die in dünne Scheiben geschnitten auf die gebutterte oder pure Scheibe Brot gelegt wird. Streichmettwurst wird, wie der Name schon vermuten lässt, einfach auf das Brot gestrichen. Schnittfeste, harte Varianten schmecken auch gut, wenn sie einfach ohne weitere Zubereitung aus der Hand als herzhafter Snack gegessen werden. In warmen Speisen wie Eintöpfen, Suppen oder zum Grünkohl bedarf es ebenfalls keiner aufwendigen Zubereitung. Hier wird die Mettwurst im Eintopf, der Suppe oder dem Kohl erwärmt. Sie zu kochen oder zu braten ist vorab nicht erforderlich. Ob man sie grillen kann oder nicht, daran scheiden sich die Geister. Viele schwören jedoch auf den würzigen Geschmack einer gegrillten Mettwurst.

Mettwurst selber machen

Bei den verschiedenen Varianten liegt der Unterschied oft in der Art der Herstellung. Insbesondere bei der Räucherung und Reifung gibt es verschiedene Meinungen. Wer sie selber machen möchte und noch keine Erfahrung im Wursten hat, sollte eine schnittfeste luftgetrocknete oder eine streichfähige frische Version, zum Beispiel die beliebte Zwiebelmettwurst, ausprobieren. Deshalb folgt hier ein einfaches Rezept für diese Variante.

Mettwurst Rezept

Zutaten:

  1. 150 g mageres Schweinefleisch
  2. 350 g mittelfetter Schweinebauch
  3. 15-25 g sehr fein gehackte Zwiebeln (je nach Geschmack)
  4. 10 g Salz
  5. 1,3 g weißer Pfeffer (gemahlen)
  6. weitere Gewürze nach Belieben, zum Beispiel Paprikapulver (edelsüß), Muskat oder Knoblauchpulver

Zubereitung:

  1. Fleisch und Schweinebauch in mundgerechte Stücke schneiden und stark kühlen. Anschließend mit den Zwiebelstückchen und Gewürzen vermengen.
  2. Alles mit der 4,5 Millimeter Scheibe wolfen – wer es feiner mag, nimmt die 3 Millimeter Scheibe.
  3. Die Wurstmasse noch einmal gründlich verrühren und in Kunstwursthüllen (Durchmesser: 40-50 Millimeter) abfüllen, diese sorgfältig zubinden. Die Mettwurst ist roh sofort verzehrfertig. 

Tipp: Frische Zwiebeln beginnen schnell zu gären. Wer Mettwurst herstellen möchte und feinen Zwiebelgeschmack wünscht, kann anstelle von frischen Zwiebeln auch Zwiebelgranulat verwenden.

Zuletzt angesehen