Skip to main content

Hausmacher Sülze im Glas – Rezept

Die Hausmacher Sülze im Glas wird traditionell aus frischem Schweinefleisch hergestellt. Sie enthält zerkleinertes Eisbein, Schweinekopffleisch und Schwarte, die schonend gegart wurden und so besonders zart und saftig sind. Diese Hausmacher Sülze im Einmachglas ist eine leckere traditionelle Wurstspezialität.

Grundlage für die Sülze sind schlachtfrische Schweineköpfe, die zunächst gründlich gewässert und dann für einige Tage mild gepökelt werden. Die gepökelten Schweineköpfe werden dann wie zu Großvaters Zeiten im Kessel gebrüht. Nachdem sie abgekühlt sind, wird das Fleisch noch von Hand ausgelöst. Für die Sülze wird vor allem das magere Backenfleisch und das durchwachsene Kopffleisch benötigt, das in kleine Würfel geschnitten und dann in Gläser gefüllt wird. Neben Zwiebeln, Brühe und Kochsalz geben die Fleischer noch Gewürze in Form einer geheimen Mischung aus ausgewählten Naturgewürzen dazu. So erhält die Sülze ihren pikanten und leicht säuerlichen Geschmack, für den sie berühmt ist. Wenn Sie unsere Hausmacher Sülze im Glas bestellen, können Sie sich von ihrem einzigartigen Geschmack selbst überzeugen!

Lagerung und Haltbarkeit

Gläserware wie Hausmacher Sülze sollte möglichst kühl bei 3-7°C gelagert werden. Im Kühlschrank oder einem kalten Keller mit diesen Raumtemperaturen bleibt die Sülze im Glas dann bis zu 5 Monate lang haltbar.

Serviervorschlag

Sülze schmeckt sehr gut als kalte Speise zusammen mit kräftigem Brot, frischer Butter und sauren Gurken. Daneben ist Sülze auch sehr lecker als Bestandteil eines warmen Gerichts. Traditionell serviert man Bratkartoffeln und/oder Remouladensauce dazu, gerne auch mit gedünsteten oder karamellisierten Zwiebeln. Wer etwas Frisches dazu mag, kann einen gemischten Blattsalat dazu servieren, aber auch eingelegtes Gemüse verleiht dem Gericht eine besondere Note.

Hausmacher Sülze im Glas selber machen

Wer keine Hausmacher Sülze im Glas kaufen, sondern selbst zubereiten möchte, findet hier ein Rezept für Eisbeinsülze im Glas.

Zutaten

  • 2 Stücke Eisbein
  • 1 Schweinepfote
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 Stück Knollensellerie
  • 1 Stück Lauch
  • Eingelegte Gurken nach Belieben
  • Zucker
  • Essig
  • Salz
  • 80 g Geliermittel (Aspik)

Außerdem pro Liter Wasser:

  • 15 g Essig
  • 4 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • 4 Nelken
  • 20 g Salz

Zubereitung

  1. Möhre und Sellerie schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Lauch putzen und – nach Belieben mit eingelegter Gurke – klein schneiden.
  3. Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  4. Alles mit dem Eisbein und der Schweinepfote in einen großen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist. Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Nelken dazugeben. Mit Salz und Essig würzen, dabei auf die Mengenangaben pro Liter Wasser achten!
  5. Alles erhitzen und für ca. 2 Stunden kochen lassen, bis das Fleisch gar ist.
  6. Fleisch aus dem Sud heben und in kleine Stücke schneiden. Diese in vorbereitete Einmachgläser füllen, nach Belieben auch Möhren- und Gurkenstücke dazu geben.
  7. Den restlichen Sud durch ein Sieb gießen und in einem Topf auffangen. Mit Salz, Zucker und Essig nach persönlichem Geschmack milder oder kräftiger abschmecken. Allerdings verliert der Sud beim Geschmack an Intensität, deshalb lieber großzügig würzen.
  8. Geliermittel nach Packungsanweisung zubereiten und in den Sud rühren. Diesen bis zum Rand in die Gläser füllen, diese danach gut verschließen.
  9. Zuletzt muss man die Sülze haltbarmachen. Dazu die Gläser in einen großen Topf mit Wasser stellen und das Wasser auf 85° C erhitzen (Temperatur am besten mit einem Grillthermometer kontrollieren).
  10. Etwa 2 Stunden köcheln lassen, danach die Gläser aus dem Topf nehmen und rund 2 Tage lang erkalten lassen, so dass das Gelee eine schöne Konsistenz bekommt.

Hausmacher Sülze kaufen

Original Thüringer Wurstpaket – Fleischerei Eismann – 8 x Hausmacher Wurst im Glas – freie Auswahl – 150g

19,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zum Kauf
Gelatine vom Schwein für Sülze – Wickartz Würzkönig – gemahlen – 1 kg (2 Stück)

19,70 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zum Kauf
Hausgemachte Kalbfleischsülze im Glas – Ammerländer Schinkendiele – 160g

5,37 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zum Kauf
Spanferkelsülze im Glas – Ammerländer Schinkendiele – 160g

5,37 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zum Kauf
Hausmacher Schinken-Sülzwurst im Glas – Ammerländer Schinkendiele – 160g

4,41 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zum Kauf

Hausmacher Eisbeinsülze im Glas


By
Published:
Total time:
Calories per serving:
Fat per serving:

Ingredients: Thinly-sliced 2 Stücke Eisbein, 1 Schweinepfote, 3 Zwiebeln, 1 Möhre, 1 Stück Knollensellerie, 1 Stück Lauch, Eingelegte Gurken, nach Belieben Zucker, Essig, Salz, 80 g Geliermittel (Aspik), Außerdem pro Liter Wasser: 15 g Essig, 4 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren, 4 Nelken, 20 g Salz
Price:

Directions:
1. Möhre und Sellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. 2. Lauch putzen und – nach Belieben mit eingelegter Gurke - klein schneiden. 3. Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. 4. Alles mit dem Eisbein und der Schweinepfote in einen großen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist. 5. Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Nelken dazugeben. 6. Mit Salz und Essig würzen, dabei auf die Mengenangaben pro Liter Wasser achten! 7. Alles erhitzen und für ca. 2 Stunden kochen lassen, bis das Fleisch gar ist. 8. Fleisch aus dem Sud heben und in kleine Stücke schneiden. 9. Diese in vorbereitete Einmachgläser füllen, nach Belieben auch Möhren- und Gurkenstücke dazu geben. 10. Den restlichen Sud durch ein Sieb gießen und in einem Topf auffangen. 11. Mit Salz, Zucker und Essig nach persönlichem Geschmack milder oder kräftiger abschmecken. 12. Geliermittel nach Packungsanweisung zubereiten und in den Sud rühren. 13. Diesen bis zum Rand in die Gläser füllen, diese danach gut verschließen. 14. Zuletzt muss man die Sülze haltbarmachen. Dazu die Gläser in einen großen Topf mit Wasser stellen und das Wasser auf 85° C erhitzen. 15. Etwa 2 Stunden köcheln lassen. 16. Danach die Gläser aus dem Topf nehmen und rund 2 Tage lang erkalten lassen, so dass das Gelee eine schöne Konsistenz bekommt. ...