Skip to main content

Wildschweinleberwurst Rezept

Die Wildschweinleberwurst ist eine echte Spezialität. Das Fleisch stammt von selbst erlegten Wildschweinen aus dem Gadower Forst und zeichnet sich durch beste Qualität aus. Kein Wunder, dass sie weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt und beliebt ist. Genau wie die anderen Wildspezialitäten wird die Leberwurst nach alter handwerklicher Tradition und einem familieneigenen Wildschweinleberwurst Rezept hergestellt. Sie enthält ausschließlich Wildschweinfleisch, Wildschweinleber, Nitritpökelsalz und verschiedene Gewürze. Welche dies sind und in welcher Menge sie die Wurst verfeinern, bleibt ein Geheimnis. Abgerundet wird der würzige Geschmack durch das Räuchern über Buchenrauch und anschließender Reifung. Wildleberwurst erfreut sich in ganz Deutschland großer Beliebtheit und ist in vielen Varianten erhältlich, zum Beispiel als Wildschweinleberwurst mit Preiselbeeren. Die Beeren verleihen der Wildleberwurst eine fruchtige Note, die bei Wurstliebhabern sehr gut ankommt. Wer allerdings lieber den reinen, würzigen Geschmack des Fleisches bevorzugt, der wird von unserer Wildschweinleberwurst begeistert sein.

Wildschweinleberwurst selber machen

Wer sie selber machen möchte, muss zuerst auf hochwertiges Fleisch achten. Es ist zu empfehlen, das Wildschweinfleisch direkt vom Jäger zu beziehen oder beim Metzger des Vertrauens zu bestellen. Fleisch in bester Qualität ist die Grundvoraussetzung, dass das Wildschweinleberwurst Rezept gelingt. Für Anfänger ist es einfacher, die Wurst in Gläser zu füllen. Ideal hierfür sind Weckgläser mit Schraubdeckel.

Zutaten

  • Wildschweinleber (Fleisch und Leber jeweils zu gleich großen Anteilen)
  • Wildschweinschulter
  • Wildschweinebauch
  • Zwiebeln
  • Wacholderbeeren
  • Salz, Pfeffer
  • Majoran und andere Gewürze nach Belieben
  • Schmalz

Zubereitung

    • 1. Zwiebeln schälen, sehr fein hacken und in etwas Schmalz glasig dünsten. Die Leber und das Fleisch in grobe Würfel schneiden und mit den Zwiebeln vermengen.
    • 2. Wacholderbeeren und frischen Majoran – und falls gewünscht noch weitere Gewürze – dazu geben und alles durch den Fleischwolf drehen. Anschließend kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
    • 3. Die Wurstmasse gleichmäßig in Gläser füllen, dabei darauf achten, dass etwa ¼ der Gläser oben frei bleibt, da sich die Wurst beim Kochen ausdehnt. Die Wurst in den Gläsern in einem Topf mit heißem Wasser bei ca. 95°C etwa 1,5 Stunden einkochen lassen.

Wildschweinleberwurst kaufen

Wer die Wildschweinleberwurst nicht selber machen möchte kann sich hier auch eine leckere Variante online bestellen. Dieses Produkt ist KEINE Industrieware sondern ein frisches Metzgerei-Produkt!

3 x EATWILD – Pastete | Hirsch, Reh & Wildschwein | 3 Gläser mit je 110 Gramm | Freilebendes Wild aus Deutschland

12,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zum Kauf

Serviervorschlag

Wildschweinleberwurst mit Preiselbeeren oder Wildwurst ohne Beeren schmeckt hervorragend auf einer Scheibe Butterbrot. Der würzige Geschmack der Wurst harmoniert sehr gut zu einem kräftigen, dunklen Brot oder Brötchen. Dazu schmecken frische Zwiebelringe, saure Gurken und etwas Senf, und als Getränk ein kühles Bier oder ein spritziger Apfelwein.

Lagerung und Haltbarkeit

Wildschweinleberwurst mit Preiselbeeren muss im Kühlschrank bei einer Temperatur von + 4°C bis maximal + 7°C gelagert werden. Dort ist sie bis zu 10 Tage lang haltbar. Das gilt natürlich auch für andere Sorten Leberwurst aus Wildschweinfleisch.

Herkunft – Die Geschichte der Wildschweinleberwurst

Die Geschichte der Leberwurst reicht in die Zeiten zurück, in denen Hausschlachtungen üblich waren. Damals schlachteten die Menschen auf ihrem Hof die Tiere selbst und verarbeiteten das Fleisch zu Wurst und Fleischwaren aller Art. Wichtig war, dass alle Teile des Tieres genutzt wurden und nichts weggeworfen wurde, was zu einem Lebensmittel weiterverarbeitet werden konnte. Dazu gehörten auch die Innereien wie die Leber. Schnell entstanden in ganz Deutschland verschiedene Varianten der Leberwurst. Sie unterscheiden sich in dem verwendeten Fleisch, ihrer Konsistenz und den verschiedenen Gewürzen, die für unterschiedliche Geschmacksnuancen sorgen. Neben den Hausschweinen dienten auch Wildtiere wie Wildschweine als Lieferant für leckeres Fleisch, das ebenfalls zu verschiedenen Wildspezialitäten verarbeitet wurde.

Wildschweinleberwurst Rezept


By
Published:
Total time:
Calories per serving:
Fat per serving:

Ingredients: Thinly-sliced Wildschweinleber (Fleisch und Leber jeweils zu gleich großen Anteilen), Wildschweinschulter, Wildschweinebauch, Zwiebeln, Wacholderbeeren, Salz, Pfeffer, Majoran, weitere Gewürze nach Belieben Schmalz
Price:

Directions:
1. Zwiebeln schälen, sehr fein hacken und in etwas Schmalz glasig dünsten. Die Leber und das Fleisch in grobe Würfel schneiden und mit den Zwiebeln vermengen. 2. Wacholderbeeren und frischen Majoran – und falls gewünscht noch weitere Gewürze – dazu geben und alles durch den Fleischwolf drehen. Anschließend kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 3. Die Wurstmasse gleichmäßig in Gläser füllen, dabei darauf achten, dass etwa ¼ der Gläser oben frei bleibt, da sich die Wurst beim Kochen ausdehnt. Die Wurst in den Gläsern in einem Topf mit heißem Wasser bei ca. 95°C etwa 1,5 Stunden einkochen lassen. ...