Skip to main content

Aalrauchmettwurst

10,81 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
HerstellerAmmerländer Schinkendiele
RegionNorddeutschland
KategorieWurst
Inhalt300 g

Die Ammerländer Aalrauchmettwurst ist eine mittelkörnige schnittfeste Rohwurst aus Schweine- und etwas Rindfleisch, die durch die würzige Räucherung ein besonders herzhaftes Aroma erhält. Die Wurst schmeckt wunderbar zur Brotzeit oder als herzhafter Snack pur. Kein Wunder, dass Kinder sie gerne zum Pausenbrot mit in die Schule und Erwachsene als deftigen Imbiss mit zur Arbeit nehmen.

Neben der Ammerländer Wurst gibt es noch weitere Varianten wie zum Beispiel die Holsteiner Aalrauchmettwurst. Sie besteht ausschließlich aus Schweinefleisch und wird in feiner oder grober Körnung als streichfähige Mettwurst angeboten. Andere Varianten enthalten vorgeräucherten Speck als Zutat in der Wurstmasse, der ebenfalls für ein besonderes Aroma sorgt. Die Mettwurst ist besonders in Norddeutschland sehr beliebt, inzwischen aber auch in ganz Deutschland bekannt. Allerdings hat jeder Hersteller sein eigenes Aalrauchmettwurst Rezept, nach dem er teilweise schon seit Generationen die leckere Wurst herstellt.

Lagerung und Haltbarkeit

Wer Aalrauchmettwurst kaufen möchte und sie nicht sofort verzehrt, kann sie getrost über einen längeren Zeitraum hinweg lagern. Wie jede Rohwurst, die geräuchert wurde, um sie haltbarer zu machen, lässt sich auch die Aalrauchmettwurst ohne Probleme mehrere Wochen ungekühlt lagern. Ideal hierfür ist eine luftige Vorratskammer. Die Wurst kann wie eine Kochmettwurst auch im Kühlschrank aufbewahrt werden, allerdings sollte sie vor dem Verzehr auf Zimmertemperatur gebracht werden, damit sich ihr Aroma voll entfalten kann.

Serviervorschlag zur Aalrauchmettwurst

Schnittfeste Würste wie die Ammerländer Variante können direkt aus der Hand gegessen werden – gerne zu einem Butterbrot oder einem frischen Brötchen. Wer mag, dippt die Wurst ein bisschen in Senf oder Meerrettich oder genießt sie zusammen mit einer sauren Gurke. Ihr würziger Geschmack macht sie aber auch zur beliebten Zutat in der warmen Küche, in der sie eine leckere Alternative zur normalen Salami darstellt. Ob klein gewürfelt im Rührei oder zu Bratkartoffeln – die Aalrauchmettwurst schmeckt immer.

Inhaltsstoffe

Nährwertangaben

Was? pro 100g in g
Energie 1304 kJ/ 314 kcal
Fett 26
Kohlenhydrate 0
davon Zucker <0,2
Eiweiß 20,1

Rezeptur

Zutaten: Schweinefleisch, Rindfleisch (100g Wurst werden hergestellt aus 109g Schweine- und Rindfleisch), Speisesalz, Gewürze (mit Senfmehl), Dextrose, Maltodextrin, Konservierungsmittel: Natriumnitrit, Zucker, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure und Natriumascorbat, Rumaroma (enthält Alkohol), Säureregulator: Citronensäure, Geschmacksverstärker: Mononatriumglutamat, Aromen.

Zusatzstoffe im Produkt

Stabilisator  –
Säuerungsmittel Citronensäure
Antioxidationmittel Ascorbinsäure und Natriumascorbat, Rumaroma (enthält Alkohol)
Konservierungsstoff Natriumnitrit, Zucker
Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat, Aromen
Emulgator  –
Farbstoff  –

 

Herkunft

Die Geschichte der Aalrauchmettwurst

Mit dem Tier Aal hat die Wurst nur bedingt etwas zu tun. In früheren Zeiten, als die Menschen ihre Lebensmittel geräuchert haben, um sie haltbarer zu machen, haben sie hierfür verschiedene Räucherverfahren genutzt. Die Wurst wurde damals zusammen mit den Aalen in einem speziellen Kaltrauchverfahren über Buchenholz geräuchert und trägt deshalb bis heute den Namen Aalrauchmettwurst oder auch Aalrauchwurst. Aale sind dagegen überhaupt nicht in der Wurst zu finden. Manche Hersteller produzieren sie aber in einer Form, die an einen Aal erinnert – das erhöht den Wiedererkennungswert. Das gilt insbesondere für die schwarze bedruckte Textilhülle der Ammerländer Schinkendiele, die das Antlitz eines lächelnden Aals zeigt.

Zur Ammerländer Schinkendiele

Die Spezialitäten der Ammerländer Schinkendiele haben eine lange Tradition. Bereits 1965 wurde der berühmte Qualitätsschinken aus dem schönen Norden von den Gebrüdern Schumacher in ihrer Schinkenfabrik in Harkebrügge gereift. 1975 gründete Herr Egon Schumacher dann die Ammerländer Schinkendiele, welche er bis zu dem Jahr 2001 mit großem Erfolg führte. Seitdem wird der exzellente Ruf des Traditionsbetriebes von Frau Janina und Herr Uwe Gundlach gewahrt und das Sortiment stetig um weitere Besonderheiten aus der Region erweitert. Neben originalen Schinken-, Wurst- und Fleischspezialitäten aus Niedersachsen und Umgebung bietet die Schinkendiele weitere Delikatessen wie Feinkost im Glas, die berühmte Mockturtle, Ammersche Spirituosen, feinsten Fisch und Ostfriesentee – immer mit viel Liebe zu der Region und dem Genuss.

Aalrauchmettwurst selber machen

Die Aalrauchmettwurst Herstellung ist nicht so einfach. Es bedarf einiges an Fingerspitzengefühl und die richtige Ausrüstung muss vorhanden sein – insbesondere für das Kalträucherverfahren, das der Spezialität ihr typisches Aroma verleiht.

Zutaten:

  • 60% mageres Schweinefleisch
  • 25% Nackenspeck vom Schwein
  • 15% mageres Rindfleisch
  • Nitritpökelsalz
  • weißer Pfeffer
  • schwarzer Pfeffer
  • Gewürze nach Belieben (zum Beispiel gemahlener Kümmel, Piment, Senfkörner und Paprika, edelsüß)

Zubereitung:

  1. Schweinefleisch, Nackenspeck und Rindfleisch klein schneiden und getrennt voneinander tiefkühlen, bis es gefroren ist.
  2. Zuerst das tiefgefrorene Rindfleisch in den Kutter geben und zerkleinern. Salz und Gewürze dazugeben, dann nach und nach das Schweinefleisch und den Speck hinzufügen. Alles zu einer gleichmäßigen Wurstmasse vermengen und diese in die ausgewählten und vorbereiteten Därme füllen.
  3. Die fertig befüllten Würste bei höchstens 30°C in Buchenholzrauch räuchern lassen. Die Dauer des Räucherns hängt von der gewünschten Intensität ab.
  4. Anschließend die Würste zuerst bei maximal 95% Luftfeuchtigkeit einen Tag lang hängen lassen, dann in den nächsten Tagen die Luftfeuchtigkeit langsam reduzieren. Wenn die gewünschte Festigkeit erreicht ist, ist die Wurst fertig.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


10,81 €

inkl. gesetzlicher MwSt.