Skip to main content

© me_tra / Fotolia

Ammerländer Spezialitäten

Das Ammerland ist bekannt für seine herzhafte Küche und seine hervorragenden Fleisch- und Wurstwaren. In unserem Ammerländer Spezialitäten Shop bieten wir Ihnen die typisch deftigen Köstlichkeiten der niedersächsischen Region wie Aal, Lachs, Makrele und andere Fischspezialitäten, Ammerländer Schinken in verschiedenen Varianten, Würste, Suppen und Eintöpfe und die bekannten Spirituosen des Landes wie den Ammerländer Löffeltrunk. Unsere Produkte stammen von regionalen Herstellern, die Original Ammerländer Spezialitäten Rezepte und die handwerkliche Produktion sorgen für den authentischen Geschmack unserer Feinkost. Entdecken Sie die Vielfalt der Ammerländer Spezialitäten für sich selbst oder auch als kulinarisches Geschenk.

Katenschinken

7,49 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf
Sanddornlikör

10,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf
Ammerländer Brotzeit Geschenkkorb

45,22 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf
Aalrauchschinken

31,15 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf
Ammerländer Sommermettwurst

7,85 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf
Wattwurm – Dat Original

9,66 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf
Kernschinken

35,86 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf
Ammersche Kutscherwurst

7,79 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Detailszum Kauf

Sehenswürdigkeiten

Der Landkreis Ammerland verfügte bis 1977 als einziger Kreis Niedersachsens über keine Stadt, sondern lediglich Dörfer. Das änderte sich mit der Verleihung des Stadt Status an Westerstede. Die malerische Stadt ist ebenso wie Bad Zwischenahn eine Sehenswürdigkeit. Für kulinarisch Interessierte hat die Region Ammerland darüber hinaus einiges zu bieten wie beispielsweise das Schinkenmuseum in Apen. Die Räucherei stammt aus dem Jahre 1748 und gilt als eine der ältesten heute noch erhaltenen Schinkenräuchereien Deutschlands. Im Museum erfährt man nicht nur Wissenswertes über die Schinkenherstellung, sondern kann natürlich auch Schinken verkosten. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Fischerei Rabben, nach vorheriger Anmeldung können hier die Aufzucht von Karpfen und Aal sowie die Herstellung des echten Ammerländer Räucheraals erlebt werden.

Küche

Die Ammerländer Küche ist deftig und bodenständig. Wie in ganz Norddeutschland spielt Grünkohl traditionell eine große Rolle, der Kohl versorgte die Bevölkerung früher im Winter mit wertvollen Vitaminen. Während der Kohlernte finden Grünkohl Feste und Grünkohl Fahrten in der gesamten Region statt. Zum Grünkohl wird traditionell der Pinkel (eine geräucherte Wurst) serviert. In unserem Shop können Sie diese und weitere Ammerländer Spezialitäten kaufen. Die Region ist auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt für ihre Schinkenkultur, man sagt, im Ammerland hänge der Himmel seit jeher voller Schinken. Weitere regionale Spezialitäten sind die Fischspezialitäten Bückel, Ammerländer Aal und Smoortaal. Eine Kuriosität ist sicherlich die Ammerländer Mockturtle, eine „falsche Schildkrötensuppe“, die anstelle von Schildkrötenfleisch Schweinefleisch enthält. Im Norden wird nicht nur gerne deftig gegessen, sondern auch hin und wieder ein guter Schnaps genossen. Der Ammerländer Löffeltrunk wird traditionell aus einem Zinnlöffel serviert. Eine weitere regionale Spirituose ist der Boßelschluck.

Einwohner und bekannte Persönlichkeiten

Die Region Ammerland ist dünn besiedelt, insgesamt leben hier etwa 118.000 Menschen. Die größte Stadt ist Bad Zwischenahn gefolgt von der Kreisstadt Westerstede. Kleinere Städte mit etwa 10.000 – 20.000 Einwohnern sind Edewecht, Rastede, Wiefelstede und Apen. Das grüne Land hat auch einige bekannte Persönlichkeiten hervorgebracht wie beispielsweise Wilhelm Heinrich Schüßler, den Begründer der naturheilkundlichen Therapie mit den sogenannten Schüßler Salzen. Auch der unter dem Künstlernamen „Janosch“ bekannte Kinderbuchautor und Maler Horst Eckert lebte viele Jahre lang in Bad Zwischenahn.

Landschaft und Geographie

Das Ammerland ist umgeben von unwegsamen Hochmooren, die mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna die Landschaft prägen. Vor allem im Süden der Region erstrecken sich weit ausgedehnte Moorflächen und die sogenannten Geestgebiete, diese traditionelle Landschaft ist eine Mischung aus Feldern, Wäldern und Hecken. Aufgrund der vielfältigen Natur und der vielen Grünflächen wird das Land auch als Parklandschaft bezeichnet. Die Nordseeküste ist etwa 40 km entfernt, dennoch ist der Einfluss der Gezeiten auf die beiden größten Flüsse der Region, die Leda und die Jümme, spürbar. Sie verbinden die Landschaft mit der Ems und somit auch indirekt mit der Nordsee. Ein Großteil der Fläche des Landes wird landwirtschaftlich genutzt, dennoch gibt es ausgedehnte Waldgebiete und Wege durch die Moore, die zu Wanderungen einladen.