Skip to main content

Sanddornlikör

(4.5 / 5 bei 3 Stimmen)

10,98 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
HerstellerSteife Brise
RegionNorddeutschland
KategorieSpirituosen
Inhalt0,7 l
Alkohol17 %

Die leuchtend orangenen Früchte des Sanddorns bilden die Grundlage für unseren Likör „Dünenreiter“. Die Küsten Ostfrieslands sind gesäumt von dem Gewächs (oft auch Dünendorn, Sandbeere oder Fasanenbeere genannt). Seine Früchte – die Sanddornbeeren – enthalten viel Vitamin C und sollen so vor Infekten schützen. Zu einem süßen Saft weiterverarbeitet bilden die schönsten Beeren die Grundlage für den beliebten Likör (im Norden Deutschlands auch Fasanenbrause genannt). Typisch für ihn: sein weicher und milder Geschmack, die intensive Orangefärbung. Die Spezialität mit Alkohol schmeckt köstlich als Aperitif oder Zutat in einem Cocktail.

Lagerung und Haltbarkeit

Kühl gelagert ist Sanddorn Alkohol sehr lange haltbar. Der hohe Zuckeranteil der Früchte sorgt in Verbindung mit dem Alkohol dafür, dass Sie den Likör – richtige Lagerung vorausgesetzt – noch in fünf bis zehn Jahren genießen können. Bei geöffneter Flasche kann der Likör im Laufe der Zeit an Geschmacksintensität verlieren. Sie sollten Ihn daher binnen 6 Monaten aufbrauchen, was jedoch bei dieser köstlichen Steife Brise „Dünenreiter“ Spezialität nicht schwerfallen dürfte.

Serviervorschlag

Aus Sanddornfrüchten hergestellter Likör ist äußerst vielseitig einsetzbar – ob im Sommer als gekühlter Aperitif oder mit einem spritzigen Sekt als erfrischender Sanddorn Cocktail. Auch in der Küche ist das typisch ostfriesische Getränk einsetzbar. Zum Beispiel als Füllung von Süßspeisen oder zum Verfeinern von Kuchen und Torten oder als Extra-Kick bei Eisspezialitäten. Einfach anstatt Sirup etwas des orangefarbenen Likörs über Vanilleeis geben und direkt genießen – Sie und Ihre Gäste werden es lieben!

 

Herkunft

Die Geschichte und Tradition des Sanddornlikörs

Sanddorn gehört zu den Ölweidengewächsen und stammt ursprünglich aus Nepal. Schon früh erkannten die Menschen die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Pflanzen. Zunächst wurden die orangeroten Beeren zu Saft oder Nektar verarbeitet, bald darauf auch zu Likör. Inzwischen findet er sich übrigens auch in Hautpflege- und Nahrungsergänzungsmitteln.

Sanddornlikör herstellen

Das Schwierigste an der Herstellung von Sanddornlikör ist es, eine ausreichend große Menge frischer Beeren zu bekommen. Die Erntebedingungen des besonderen Gewächses, das übrigens erst nach 6-8 Jahren Beeren trägt, sind relativ schwierig und deshalb sind die Früchte nicht billig. Ursprünglich – und im streng traditionellen Sinn auch heute noch – wurde die Spezialität mit Korn angesetzt, doch im Laufe der Zeit konnten sich auch andere Varianten durchsetzen. Vor allem die Varianten mit Rum oder weißem Wodka erfreuen sich heute großer Beliebtheit.

Sanddornlikör Rezept

Wenn Sie keinen Sanddornlikör kaufen, sondern selber machen möchten, bietet sich dieses Rezept an. Das Pflücken (oder Beschaffen) frischer Früchte, die Zubereitung und die Reifung sind allerdings nicht zu unterschätzen, weshalb viele Genießer ihren Sanddornlikör kaufen anstatt ihn selbst herzustellen.

Zutaten:

  • 750 g frischen Sanddorn
  • 250 g braunen Zucker
  • 1 Flasche (700 ml) weißen Wodka (40 %)
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

 

  1. Die Früchte gründlich säubern und in einen Topf geben, um sie kurz aufzukochen.
  2. Anschließend die Beeren in eine 0,7 l Flasche und diese mit Wodka und braunem Zucker auffüllen.
  3. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer oder Löffel ausschaben. Vanillemark in die Flasche geben und diese sorgfältig verschließen.
  4. Die Flasche 6 bis 8 Wochen auf der Fensterbank ruhen lassen, dabei immer mal wieder schütteln, sodass sich der Zucker auflösen kann.
  5. Nach der Ruhezeit den Inhalt durch ein Sieb gießen und den aufgefangenen Rest in eine neue Flasche füllen – schon ist der Sanddornlikör selbstgemacht.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


10,98 €

inkl. gesetzlicher MwSt.