Skip to main content

Eichsfelder Stracke

(5 / 5 bei 9 Stimmen)

8,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
HerstellerFleischerei Reimann
RegionThüringen
KategorieWurst
Inhaltca. 300 g

Die Eichsfelder Stracke gehört zu den traditionellen Wurstspezialitäten, die seit Jahrhunderten im Eichsfeld hergestellt werden. Hier, zwischen Harz und Werra, produzieren die regionalen Fleischerbetriebe die Stracke nach alten Rezepten, die oft schon seit Generationen in der Familie weitergegeben wurden. Die genaue Rezeptur ist ein gut gehütetes Familiengeheimnis. Doch die Hauptzutaten für die grob gekörnte und schnittfeste Rohwurst, die an italienische Salami erinnert, sind mageres Schweinefleisch und Speck. Variationen gibt es in der Würzung, die häufig aus einer Mischung verschiedener Aromen besteht. In Eichsfeld führt jede gute Metzgerei Stracke. In den übrigen Teilen Deutschlands können Kunden nur Original Eichsfelder Stracke kaufen, wenn Sie die Wurstspezialitäten – zum Beispiel über unser Portal – direkt aus der Region bestellen.

Lagerung und Haltbarkeit

Eichsfelder Stracke sollte in einem dunklen, trockenen und kühlen Ort aufgehängt werden. Ideal ist eine Raumtemperatur von ungefähr 15°C, wie sie etwa in Kellerräumen häufig zu finden ist. Wichtig ist, dass der Raum belüftet wird und dort eine Luftfeuchtigkeit von etwa 75-85 % herrscht. Unter diesen Lagerbedingungen ist die Stracke Wurst mindestens 8 Wochen lang (oft auch noch länger) haltbar.

Inhaltsstoffe

Nährwertangaben

Was? pro 100g in g Tagesbedarf (%) je Portion (60g)
Energie 1452 kJ/351 kcal 10,4
Fett 30,0 25,7
davon gesättigte Fettsäuren 11,9 35,8
Kohlenhydrate <0,5 <0,2
davon Zucker <0,5 <1,0
Eiweiß 20,0 24,0
Salz 2,8 28,1

 

Serviervorschlag

Stracke Wurst schmeckt am besten zu einem frischen kräftigen Bauernbrot, das mit nicht zu dünnen Scheiben der Wurst (ohne Butter oder Margarine!) belegt wird. Garniert wird das Brot einfach mit ein paar Scheiben Gurken. Dazu passt ein kühles Bier. Darüber hinaus lässt sich die Stracke genau wie eine italienische Salami verwenden.

Wer Eichsfelder Stracke kaufen möchte und genügend Zeit vor dem Servieren hat, sollte beachten, dass sich das Aroma der Stracke Wurst am besten entfaltet, wenn sie mindestens 1-2 Stunden vorher bei Zimmertemperatur gelegen hat. Ideal ist es, sie erst kurz vor dem Verzehr frisch aufzuschneiden.

Herkunft

Die Geschichte der Stracke

Eichsfelder Stracke gehört zu den traditionsreichsten Wurstspezialitäten der Region. Der in Zutaten, Herstellung und Geschmack ähnliche Eichsfelder Feldkieker wurde schon 1718 das erste Mal urkundlich erwähnt. Die Herstellung der Stracke dürfte eine ebenso lange Tradition haben. Fleischerei Eismann, die unsere Stracke Wurst schon seit vielen Jahren herstellt, legt großen Wert darauf, dass sie bei der Würzung und Produktion genauso vorgehen wie es schon seit 300 Jahren Tradition ist: Die Eichsfelder Rohwurst aus schlachtwarmen Schweinefleisch mit einigen wenigen Gewürzen verfeinern und in Ruhe reifen lassen.

Eichsfelder Stracke selber machen

Um diese leckere Spezialität selber herzustellen benötigt es einige Erfahrung beim Wursten. Gerade schlachtwarmes Schweineflesich wird nur sehr schwer zu bekommen sein. Für die Zubereitung der Stracke benötigt man schlachtfrisches mageres Schweinefleisch, das sehr fein zerkleinert wird. Anschließend wird es mit grob zerkleinertem Speck vermengt und kräftig gewürzt. Welche Würzmittel in welcher Menge verwendet werden, hängt von dem persönlichen Geschmack ab. Auf keinen Fall fehlen darf jedoch die Pfeffernote. Die fertig gewürzte Masse muss noch schlachtwarm in Schweinedarm gefüllt werden, in dem die Stracke reifen kann, bis sie verzehrfähig ist. Traditionell wird die Wurst für 3 Monate – je nach Geschmack – in einem Lehmraum luftgetrocknet oder geräuchert. Wer die Wurst selbst herstellen und nicht die Original Eichsfelder Stracke kaufen möchte, braucht vor allem die entsprechenden Räumlichkeiten, damit die Stracke reifen kann. Außerdem muss die Möglichkeit bestehen, das benötigte Fleisch schlachtwarm weiter zu verarbeiten. Das sogenannte Warmschlachtverfahren ist jedoch nicht ganz einfach, deshalb bietet es sich an, über uns in einer regionalen Metzgerei Stracke zu bestellen und gleich genießen zu können. Zutaten:

  • ca, 40% Schweineschinkenfleisch
  • ca. 20% mageres Schweinefleisch
  • ca. 20% Schweineschulter
  • ca. 20 % Rückenspeck

Fleischerei Reimann Wurstliebhaber

Unsere Eichsfelder Spezialitäten stammen alle von der Reimann Wurstliebhaber GmbH in Beuren. In der Eichsfelder Region gelegen werden die traditionsreichen Delikatessen in einem nach neusten Standards erbauten Verarbeitungsbetrieb hergestellt. Hierbei wird natürlich auf die Qualität und den daraus resultierenden Geschmack höchste Beachtung geschenkt. Um das hohe Niveau garantieren zu können, legt man besonders großes Augenmerk auf die Wahl des Fleisches gelegt. Für die Eichsfelder Gaumenfreuden werden nur Tiere ausgewählt, die artgerecht gefüttert wurden. Auch bei der Verarbeitung wird trotz modernster Technik noch großen Wert auf Tradition und überlieferte, hauseigene Rezepte gelegt. Das fertige Produkt kann dann in mehreren Filialen oder über Portale wie vomWochenmarkt.de gekauft werden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.