Skip to main content

Goldnüsse-Bonbons

2,35 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
HerstellerAmmerländer Schinkendiele
RegionNorddeutschland
KategorieBonbons
Inhalt125 g

Die Goldnüsse Bonbons wecken Kindheitserinnerungen. Die traditionellen Schoko-Karamellbonbons werden heute noch genauso hergestellt wie früher. Die Kombination aus Karamell, Kakao und knusprigen Waffelbröseln ist ganz einfach himmlisch. Entdecken Sie die Original Bonbons aus Karamell und Schokolade in handwerklicher Qualität. Sie stammen ursprünglich aus Niedersachsen, sind aber inzwischen in ganz Deutschland und darüber hinaus beliebt.

Lagerung und Haltbarkeit

Lagern Sie die Süßigkeiten trocken und schützen Sie sie vor Hitze und Feuchtigkeit. Richtig gelagert sind sie lange haltbar, mindestens bis zum Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums.

Zubereitung

Die Karamellen mit Knusper-Überraschung genießen Sie am besten ganz einfach so, wann immer Sie Lust auf eine leckere Süßigkeit haben. Retro-Süßigkeiten erleben übrigens seit vielen Jahren ein Revival. Sie sind auch beliebt als Bestandteil des klassischen Hochzeitsbuffets, auf dem ein Tisch mit dekorativen Süßigkeiten inzwischen nicht mehr fehlen darf. Schichten Sie sie zusammen mit anderen Süßwaren wie beispielsweise Himbeerbonbons in ein dekoratives Glas.

Inhaltsstoffe

Nährwertangaben

Was? pro 100g in g
Energie 1750 kJ/ 413 kcal
Fett 4,4
Kohlenhydrate 91,2
davon Zucker 76,1
Eiweiß 1,8

Rezeptur

Zutaten: Zucker, Glukosesirzp, Waffelbrösel (Weizenmehl, Palmöl, Salz, Kaliumjodat, Backtriebmittel: Natriumcarbonate), Kokosfett, Kakaopulver, Aroma, Pflanzenextrakt (Karotte)

Zusatzstoffe im Produkt

Stabilisator  –
Säuerungsmittel  –
Antioxidationmittel  –
Konservierungsstoff
Geschmacksverstärker  –
Emulgator  –
Farbstoff  –

 

Herkunft

Süßwaren aus Fruchtsäften und Zucker gehörten zu den ersten Naschereien der modernen Zivilisation. Bereits vor etwa 1000 Jahren wurden in Persien Süßwaren aus Zucker und Fruchtsäften hergestellt – die klassische Bonbonmasse war erfunden. Zunächst eroberten sie die Fürstenhäuser Arabiens und von dort die ganze Welt. In dieser Zeit musste Rohrzucker noch aus den Überseegebieten nach Europa importiert werden. Süße Lutschpastillen wurden vorwiegend von Apothekern hergestellt und vertrieben. Seit es gelang, Kristallzucker aus Zuckerrüben in Europa herzustellen, sind die süßen Köstlichkeiten kein Luxus mehr, sondern für jeden erschwinglich. Das Wort Bonbon stammt übrigens aus dem Französischen, es geht auf den französischen König Henri IV zurück, der bei seiner Hochzeit im Jahre 1572 das süße Naschwerk mit den Worten „Bon“! „Bon“! (Auf Deutsch „Gut! „Gut!“) kommentiert haben soll.

Herstellung

Wer die niedersächsischen Karamell Drops ursprünglich erfunden hat, ist heute leider unbekannt. Bereits in den 50er Jahren waren sie in ganz Niedersachsen beliebt, auch heute noch werden sie traditionell aus natürlichen Zutaten hergestellt. Die Basis der Masse ist feines Karamell, das aus Zucker und Sahne gekocht wird. Zusätzlich sind die Bonbons mit Kakao aromatisiert. Knusprige Waffelstücke sorgen für eine Überraschung im Inneren.

Goldnüsse-Bonbons selber machen

Sie können in unserem Shop die Original Bonbons kaufen, sie werden heute noch genauso hergestellt wie früher. Einfache Karamellbonbons können Sie selber machen, die goldenen Nüsse zu imitieren, ist allerdings schwer.

Zutaten:

  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Esslöffel Honig
  • 2 Esslöffel Butter
  • 2 Teelöffel Kakaopulver
  • Ein paar zerbröselte Waffelröllchen

Zubereitung:

Legen Sie zuerst eine feuerfeste Form mit Backpapier aus. In einer beschichteten Pfanne erhitzen Sie nun Zucker, Vanillezucker, Butter und Honig bis der Zucker beginnt, braun zu werden. Geben Sie nun vorsichtig unter kräftigem Rühren die Sahne dazu. Vorsicht, die Zuckermasse ist sehr heiß. Kochen Sie die ganze Bonbonmasse so lange, bis sie goldbraun und dickflüssig ist. Jetzt rühren Sie den Kakao und die Waffelbrösel unter. Füllen Sie die Masse in die vorbereitete Form und lassen Sie sie etwas auskühlen. Solange sie noch weich ist, können Quadrate geschnitten werden. Die weichen Quadrate können Sie auch zu Kugeln rollen und flachdrücken.

Zur Ammerländer Schinkendiele

Die Spezialitäten der Ammerländer Schinkendiele haben eine lange Tradition. Bereits 1965 wurde der berühmte Qualitätsschinken aus dem schönen Norden von den Gebrüdern Schumacher in ihrer Schinkenfabrik in Harkebrügge gereift. 1975 gründete Herr Egon Schumacher dann die Ammerländer Schinkendiele, welche er bis zu dem Jahr 2001 mit großem Erfolg führte. Seitdem wird der exzellente Ruf des Traditionsbetriebes von Frau Janina und Herr Uwe Gundlach gewahrt und das Sortiment stetig um weitere Besonderheiten aus der Region erweitert. Neben originalen Schinken-, Wurst- und Fleischspezialitäten aus Niedersachsen und Umgebung bietet die Schinkendiele weitere Delikatessen wie Feinkost im Glas, die berühmte Mockturtle, Ammerländer Spirituosen, feinsten Fisch und Ostfriesentee – immer mit viel Liebe zu der Region und dem Genuss.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2,35 €

inkl. gesetzlicher MwSt.