Skip to main content

Lange dürre Mettwurst

13,28 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

Die Lange Dürre ist eine luftgetrocknete Mettwurst-Spezialität, die hauptsächlich aus Schweinefleisch und Schweinespeck hergestellt wird. Bekannt ist sie auch unter dem Namen Bauernmettwurst. Eine enge Verwandtschaft besteht zur luftgetrockneten Salami aus Italien, die sich durch einen ähnlich intensiven, aromatischen Geschmack auszeichnet. In Frankreich finden Sie ebenfalls vergleichbare Wurstarten. Allerdings reifen die Würste hier häufig mit Edelschimmel und werden mit Nüssen, Pilzen, Camembert oder anderen exotischen Zutaten versetzt.

Lagerung und Haltbarkeit

Die dürre Mettwurst durchläuft einen langen Reifeprozess, durch den sie besonders lang haltbar wird. Am Stück können Sie diese Wurst problemlos in einer dunklen, kühlen Speisekammer aufbewahren. Sofern Sie keine solche besitzen, fühlt sich frisch angeschnittene Salami im Kühlschrank am wohlsten.

Serviervorschlag

Die lange, dürre Wurst kommt nicht nur auf frischem Brot oder Baguette gut an, sondern auch in zahlreichen anderen Rezepten. Hauchdünne Salamischeiben machen aus Ihrer selbstgebackenen Pizza eine Delikatesse. Ebenso lässt sie sich als Einlage für Suppen oder Eintöpfe verwenden. Im Blätterteigmantel überbacken oder zu herzhaften Muffins verarbeitet, schmeckt sie genau so gut wie in Würfel geschnitten und in einem Nudel- oder Kartoffelsalat vermengt.

Inhaltsstoffe

Nährwertangaben

Was? pro 100g in g
Energie 1669 kj/ 403 kcal
Fett 35
Kohlenhydrate 1
davon Zucker 1
Eiweiß 21

Rezeptur

Schweinefleisch, Schweinespeck, Speisesalz, Gewürze, Dextrose, Glukosesirup, Konservierungsmittel: Natriumnitrit und Kaliumsorbat, Antioxidationsmittel: Natriumascobat, Reifekulturen, Buchenholzrauch. (100g Wurst werden hergestellt aus 133g Schweinefleisch)

Zusatzstoffe im Produkt

Stabilisator  –
Säuerungsmittel  –
Antioxidationmittel  Natriumascobat
Konservierungsstoff  Natriumnitrit und Kaliumsorbat
Geschmacksverstärker  –
Emulgator  –
Farbstoff  –

 

Herkunft

Geschichte

Die getrocknete Mettwurst hat eine lange Tradition, die bereits im 16. Jahrhundert ihren Anfang nahm. Der Name entspringt dem Niederdeutschen „Metworst“. Der Begriff Mett stand ursprünglich für „Speise oder Essen“, wurde jedoch später auf „Fleisch“ reduziert. Wahrscheinlich ist auch eine Verbindung zum lateinischen „mattea“, was so viel heißt wie „leckeres Gericht aus gehacktem Fleisch und Kräutern“.

Herstellung

Schweinefleisch und Schweinespeck werden stark gekühlt und fein zerkleinert und mit Salz, Gewürzen und Reifekulturen vermengt. Nachdem diese Mischung in den Leinendarm abgefüllt wurde, beginnt der Prozess des Lufttrocknens. Anders als beim Räuchern erfolgt die Geschmacksbildung bei der langen, dürren Salami durch die Bildung spezieller Hefen, die für das einzigartige Aroma sorgen.

Zur Ammerländer Schinkendiele

Die Spezialitäten der Ammerländer Schinkendiele haben eine lange Tradition. Bereits 1965 wurde der berühmte Qualitätsschinken aus dem schönen Norden von den Gebrüdern Schumacher in ihrer Schinkenfabrik in Harkebrügge gereift. 1975 gründete Herr Egon Schumacher dann die Ammerländer Schinkendiele, welche er bis zu dem Jahr 2001 mit großem Erfolg führte. Seitdem wird der exzellente Ruf des Traditionsbetriebes von Frau Janina und Herr Uwe Gundlach gewahrt und das Sortiment stetig um weitere Besonderheiten aus der Region erweitert. Neben originalen Schinken-, Wurst- und Fleischspezialitäten aus Niedersachsen und Umgebung bietet die Schinkendiele weitere Delikatessen wie Feinkost im Glas, die berühmte Mockturtle, Ammersche Spirituosen, feinsten Fisch und Ostfriesentee – immer mit viel Liebe zu der Region und dem Genuss.

Die Lange Dürre selber machen

Zutaten

  • Schweinefleisch
  • Schweinespeck
  • Salz
  • Kräuter

Zubereitung

Es empfiehlt sich, für das Rezept der Langen Dürren das Fleisch von älteren Tieren zu nehmen, da dieses trockener ist und die Dauerwurst damit besser haltbar wird. Ist die Fleischmischung im Darm, lassen Sie die Wurst oberflächlich trocknen und hängen Sie sie drei bis viermal in den Kaltrauch. Anschließend kommt sie bei einer Reifetemperatur von 16 °C in einen lichtgeschützten Raum. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 65 und 70 Prozent liegen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


13,28 €

inkl. gesetzlicher MwSt.