Skip to main content

Mettenden im Naturdarm

(5 / 5 bei 1 Stimme)

5,75 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
HerstellerAmmerländer Schinkendiele
RegionNorddeutschland
KategorieWurst

Mettenden sind geräucherte Mettwürstchen aus Schweinefleisch. Die auch als Räucherenden, Rauchenden oder Kochwurst bekannten Würste sind vor allem in Nord- und Nordwestdeutschland verbreitet, wo sie in keiner Suppe, Eintopf oder zum Grünkohl fehlen dürfen. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es ähnliche Produkte, die als Knackwürste bezeichnet werden.

Lagerung und Haltbarkeit

Hinsichtlich der Haltbarkeit gibt es Unterschiede zwischen rauchfrischen und hartgeräucherten Rauchenden. Während die rauchfrische Variante im Kühlschrank etwa vier Wochen genießbar bleibt, sind die hart geräucherten Würste auch ungekühlt lange haltbar. Möchten Sie vermeiden, dass Mettenden noch weiter abtrocknen, empfiehlt es sich, diese zu verpacken, abzudecken oder in Frischhalteboxen aufzubewahren. Auch können sie gerne eingefroren werden, sodass man sie später genießen kann.

Inhaltsstoffe

Nährwertangaben

Was? pro 100g in g
Energie 1162 kj/ 280 kcal
Fett 21,9
Kohlenhydrate 1,8
davon Zucker 0,2
Eiweiß 18,9

Rezeptur

Schweinefleisch (100%), Speisesalz, Gewürze, Dextrose, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit, Säuerungsmittel: Glucono-delta-lacton, Buchenholzrauch, Naturdarm.

Zusatzstoffe im Produkt

Stabilisator  –
Säuerungsmittel  Gluconodelta-lacton
Antioxidationmittel  Ascorbinsäure
Konservierungsstoff  Natriumnitrit
Geschmacksverstärker  –
Emulgator  –
Farbstoff  –

 

Serviervorschlag

Die Delikatesse kann nach 20 Minuten in kochendem Wasser ziehen lassen, zu Salz- oder Bratkartoffeln serviert werden. Das besondere ist das sie ihre Würze an Gerichte abgibt und lässt sich daher auch wunderbar mit anderen Leckereien kombinieren. Dazu gehören beispielsweise Eintöpfe oder feine Kartoffelsuppen.

Herkunft

Geschichte

Rauchenden Wurst wurde im Ammerland bereits im 16. Jahrhundert hergestellt. Der Name Mettwürstchen entstammt wahrscheinlich dem Niederdeutschen „Metworst“. Naheliegend ist auch eine Verwandtschaft zum lateinischen mattea, was so viel wie Leckerbissen bedeutet.

Herstellung

Die rauchenden Mettenden bestehen aus Schweinefleisch, das mit Salzen und Gewürzen verfeinert wird. Das genaue Rezept wird in der Regel als Firmengeheimnis gehütet. Bei richtiger Körnung sind die Fleischstücke etwa so groß wie Graupen. Eingefüllt in Naturdarm werden die Würstchen in sogenannte „Enden“ von 100 Gramm abgedreht. Sie trocknen kurz an der Luft und werden dann eine Nacht lang in mäßig warmen Buchenholzrauch gehängt, um ihnen ihre feine Räuchernote und ihre gold-gelbe Farbe zu verleihen. Die Mettwürstchen gibt es in zahlreichen Varianten. Die Würzungen weisen zum Teil deutliche regionale Unterschiede auf. Seit einiger Zeit gibt es diese Spezialitäten auch mit scharfer Pfeffer-, Paprika- oder Chilinote.

Zur Ammerländer Schinkendiele

Die Spezialitäten der Ammerländer Schinkendiele haben eine lange Tradition. Bereits 1965 wurde der berühmte Qualitätsschinken aus dem schönen Norden von den Gebrüdern Schumacher in ihrer Schinkenfabrik in Harkebrügge gereift. 1975 gründete Herr Egon Schumacher dann die Ammerländer Schinkendiele, welche er bis zu dem Jahr 2001 mit großem Erfolg führte. Seitdem wird der exzellente Ruf des Traditionsbetriebes von Frau Janina und Herr Uwe Gundlach gewahrt und das Sortiment stetig um weitere Besonderheiten aus der Region erweitert. Neben originalen Schinken-, Wurst- und Fleischspezialitäten aus Niedersachsen und Umgebung bietet die Schinkendiele weitere Delikatessen wie Feinkost im Glas, die berühmte Mockturtle, Ammersche Spirituosen, feinsten Fisch und Ostfriesentee – immer mit viel Liebe zu der Region und dem Genuss.

Mettenden im Naturdarm selber machen

Zutaten

  • Schweinefleisch
  • Speisesalz
  • Gewürze wie Pfeffer, Senfkörner, Piment, Paprika und Knoblauch
  • Senfkörner
  • einen Schweinedarm

Zubereitung

Schneiden Sie das Fleisch in Stücke und lassen Sie es im Kühlfach mindestens 30 Minuten anfrieren. Drehen Sie es anschließend durch die mittlere Scheibe Ihres Fleischwolfs und mischen Sie es gut mit den anderen Zutaten. Weichen Sie den Wurstdarm circa 20 Minuten vor dem Befüllen in lauwarmem Wasser ein, damit er geschmeidig wird. Füllen Sie ihn vorsichtig mithilfe eines Füllers, drehen Sie die Würstchen nach jeweils 15 cm ab und lassen Sie diese dann bei 16 bis 18 °C im kalten Rauch abhängen. Im Gegensatz zu vielen anderen Wurstsorten können Sie die Mettenden sehr gut würzen und ganz nach Belieben verfeinern. Verleihen Sie Ihren selbstgemachten Kochwürsten beispielsweise eine ganz besondere Note mit speziellen Kräutern, mit Nüssen oder mit Käse.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5,75 €

inkl. gesetzlicher MwSt.